Prinzessin-Cupcakes

Und zack zack … mussten für heute kleine süße Prinzessin-Cupcakes fertig sein. Ein Arbeitskollege kam aus der Elternzeit wieder und wurde von uns lieben, netten Kollegen 😊 u.a. mit kleinen rosafarbenen Cupcakes überrascht.

Passend zum Geschlecht habe ich für die kleine Prinzessin Krönchen und Zauberstäbe modelliert. Ein paar Fondant-Sterne und Blümchen sollten die süße Dekoration abrunden. Auch hier habe ich die Dekoration schon ein paar Tage vorbereitet, sodass ich final alles recht schnell zusammenstellen konnte.

Und wie findet ihr die kleinen Prinzessin-Cupcakes? Der Arbeitskollege fand sie jedenfalls richtig süß und hat sich mega gefreut. Das war auf alle Fälle eine richtig gute Überraschung.

Musik-Cupcakes

Diese Musik-Cupcakes habe ich für den Freund einer Freundin zum Geburtstag gemacht. Das war mal wieder eine schöne Challenge für mich. Da durfte ich wieder richtig kreativ sein und mit Fondant arbeiten.

Der Freund ist Musiker und spielt Gitarre in einer Band. Zudem liebt er Jazz. Bei diesem schönen Hobby sind doch Musik-Cupcakes genau das richtige.

mehr…

Basketball-Torte

Am Wochenende stand mal wieder ein Basketballspiel unserer Mannschaft an. Und da wir Basketballmädels gerne naschen bzw. nach dem Spiel Energie auftanken wollen, freuen sich meine Mitspielerinnen immer, wenn ich was Gebackenes mitbringe. Und da ich mal wieder etwas passendes zur Sportart machen wollte, habe ich mich an einen halben Basketball gewagt.

Ich habe eh schon vor längerer Zeit mal eine halbkugelige Backform von meiner Familie geschenkt bekommen. Die war bislang unbenutzt und konnte somit eingeweiht werden 😊

Für den Basketball habe ich wieder meinen Lieblingsschokoteig genommen. Dazwischen habe ich eine Mascarpone-Creme und eine Mandarinen-Schicht. Für die Basketballoberfläche habe ich Kokosnuss orange eingefärbt und die Linien mit Fondant ausgelegt.

Das ganze Rezept folgt nun hier. mehr…

Marzipanzopf

Bei uns in der Familie wird sehr gern Hefezopf gegessen. Und Hefe gelingt mir immer, wenn ich keine Trockenhefe verwenden muss 😊 Mit Trockenhefe habe ich immer Pech … ich weiß auch nicht wieso.
Da wir eigentlich immer Nusszopf essen, wollte ich heute mal einen anderen Hefezopf ausprobieren. Mohnzopf hatte ich in der Vergangenheit auch schonmal ausprobiert. Und deshalb habe ich mich für einen Marzipanhefezopf entschieden. Diesen Hefezopf hatte ich auch noch auf meiner „unbedingt ausprobieren“-Pinnwand auf Pinterest.

Das Rezept ist von Tim Mälzer. Entweder klickt ihr hier oder lest einfach weiter. mehr…

Himbeer-Lebkuchen-Torte

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten. Die Süßigkeiten und Naschereien, die man zu Weihnachten geschenkt bekommt, wollen einfach nicht alle werden. Und so richtig Lust und Geschmack haben nur die Wenigsten noch drauf. Das schreit doch wieder nach kreativer Resteverwertung.  Und so war es dann auch.

Ich hatte folgende Zutaten übrig: Lebkuchen, Kondensmilch, Buttermilch von den Süßkartoffeln Pancakes, Spekulatiuscreme und Cashewmus (meine Geschenkideen zu Weihnachten). Und was habe ich daraus gemacht … eine weihnachtliche Himbeer-Lebkuchen-Torte, ohne Backen. mehr…

Süßkartoffel Pancakes

Heute gibt es mal kein Kuchen zum Kaffee, sondern Pancakes. Ich habe zwar noch nie Pancakes gemacht, aber einfach nur so „normale“ Pancakes machen, wollte ich nicht. Es darf schon was Besonderes sein. Ich wusste, ein nicht so „normales“ Pancake-Rezept habe ich in einem meiner Kochbücher, nämlich Süßkartoffel Pancakes mit Heidelbeeren. Und da es diese Woche Süßkartoffeln im Angebot gab, ergab so das eine das andere.

Wer das Rezept haben möchte, kann gerne im Kochbuch von Frank Rosin „Essen wie bei mir zu Hause“ schauen oder hier einfach weiterlesen … mehr…

Spekulatiustorte

Was machen, wenn die Süßigkeiten und Kekse zur Weihnachtszeit überhandnehmen und man einfach nicht mehr alles essen bzw. sehen kann. Dann ist es wieder Zeit für Kreativität und Resteverwertung. Ich liebe Resteverwertung … Backen ohne Rezept, wie toll.

Diesmal hatte ich Spekulatiuskekse noch übrig und selbstgemachte Karamellcreme vom Kekse backen. Und was habe ich daraus gemacht: eine NoBake Spekulatiustorte mit Karamell, Kaki-Früchten und Physalis.

Ein genaues Rezept gibt es dafür nicht … nur eine Backanleitung 😊 mehr…

Baby Boy Sweet Table

Zu einem besonders süßen Abschied einer Arbeitskollegin habe ich mit einigen Leckereien zum Sweet Table beigesteuert. Wie man unschwer erkennen kann, wird die Kollegin in den Mutterschutz verabschiedet und sie bekommt … einen Jungen 😉

Aus diesem Anlass habe ich kleine süße Baby Boy Cookies gemacht und mit Fondant zu einem Gesicht ausdekoriert. Und dann gab es noch Cupcakes mit blauer Swiss Meringue und blauen Cake Pops mit Zuckerstreusel.

Bei den Keksen, Cake Pops und Cupcakes habe ich einfach meine Lieblingsrezepte verwendet und das Hauptaugenmerk auf die Dekoration gelegt.

Donauwelle

Donauwelle, oder auch Schneewittchenkuchen genannt, ist ein Klassiker unter den Blechkuchen. In der Kindheit hat meine Mutter diesen Kuchen sehr oft gebacken. Und da meine Kindheit schon „etwas“ länger her ist 😉, habe ich diesen Kuchen schon eine ewige Zeit nicht mehr gegessen. Das Rezept von meiner Mutter habe ich natürlich aufgeschrieben. Und hier ist es …

mehr…

Number Cake

Wie ihr nur schwer erkennen könnt 😉, ist dies eine Kekstorte (ein sogenannter Number Cake) passend zum 40. Geburtstag. Diese Kekstorte besteht aus einem Mürbeteig und einer Frischkäse-Sahne-Creme. Dekoriert wurde diese Geburtstagstorte mit den Lieblingsleckereien des Geburtstagskindes und war somit der Hingucker auf der Kaffeetafel. mehr…