München – eine kulinarische Reise

Ich war dieses Wochenende in München. Und immer, wenn ich in München bin, wird es eine kulinarische Reise. München hat wirklich viel Leckeres, Exotisches, Neues und auch Experimentelles zu bieten. Man braucht gar nicht lange suchen. Überall findet man diese kleinen Lokalitäten, die mit Herzblut betrieben werden und wo der Kunden mit allerliebsten Leckereien richtig glücklich und zufrieden gemacht wird.

Angefangen hat meine Reise bei einem kleinen Geschäft namens „Keksliebe“. mehr…

Golden-Mango-Smoothie

Hab ich euch eigentlich schon erzählt, dass sich in meiner Küchenbibliothek das Buch Aromenfeuerwerk von Katharina Küllmer befindet? Das habe ich mir mal zu Weihnachten gewünscht. Neben den schönen Fotographien bin ich vor allem von den Geschmackskombinationen, die hierin veröffentlicht werden, begeistert. Auf diese Ideen würde ich noch nicht mal kommen.

mehr…

Arancini – Sizilianische Reisbällchen

Noch vor ein paar Tagen hatte eine Kandidatin in der Küchenschlacht (ZDF Kochshow) kleine Arancini gemacht. Sie sahen wirklich sehr interessant und lecker aus. Genau diese Spezialität lachte mich heute auf dem Food Market in Wiesbaden (05. & 06.08.17) an. Da konnte ich nicht wiederstehen und habe diese einmal probiert.

Erst dachte ich, dass ein Bällchen zu wenig sei, doch ich wurde eines besseren belehrt 🙂 . Ich hatte ein Arancino mit Spinat gefüllt. Die Würzigkeit kam über die Soße. Das Beste ist wirklich die knusprig frittierte Panade.

Ich fand es gut. Kann jeder gerne mal probieren.

Foodist Gourmet Box

Foodist Gourmet BoxNun, ist das Paket endlich da … und ich freue mich wie ein kleines Kind zu Weihnachten 🙂 Meine erste Foodist Box.

Ich bin über Internetwerbung auf die Seite foodist.de und damit auf die Idee aufmerksam geworden. Es gibt zwar derzeit sehr viele Anbieter, die dir Lebensmittel nach Hause liefern, allerdings finde ich das Konzept hier sehr kreativ. Vielleicht gibt es auch anderen Anbieter, dann sagt mir gerne Bescheid, die würde ich auch ausprobieren wollen.

Bei Foodist bekomme ich bis zu sieben Neuheiten aus der ganzen Welt nach Hause geschickt – entweder in einer sogenannten Gourmet Box oder in einer Healthy Box. mehr…

Immer sonntags in TV – Das große Backen

Nun ist es wieder soweit: Das große Backen auf SAT.1 fängt wieder an. Nun schon die dritte Staffel.

Das große Backen ist eine Show rund um 10 Kandidaten, Moderatorin Enie van de Meiklokjes und Juroren Christian Hümbs und Betty Schliephake-Burchardt, auf der Suche nach dem besten Hobbybäcker Deutschlands. In mehreren Kochdisziplinen müssen die Kandidaten zeigen, was sie können und wo ihre Grenzen liegen. Am Ende bleibt ein Kandidat übrig und gewinnt sein eigenes Backbuch und 10.000 €.

In der letzten Staffel ist Jil Waxweiler die beste Hobbybäckerin des Jahres geworden. Ihr Backbuch „Das Große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin – Das Siegerbuch 2014“ findet ihr hier.

Seit der letzten Staffel bin ich wirklich mit Herzblut dabei und ich muss gestehen, dass diese Show mich inspiriert hat, komplett im Backen von Torten, Keksen und Kuchen aufzugehen. Das ist meine Welt.

Die Küchenschlacht

Wer werktags um die Mittagszeit die Möglichkeit hat TV zu gucken, der kann jede Woche auf ZDF um 14.15 Uhr die Küchenschlacht schauen. Bei dieser Kochshow treten Hobbyköche gegeneinander an. Sie kochen von Leibgerichten, Vorspeisen, Hauptspeisen bis zum Menü. Und dabei steht den Kandidaten immer ein prominenter Kochprofi zur Seite.

Die zubereiteten Speisen der Kandidaten werden dann von einem weiteren bekannten Koch blind verkostet und bewertet. So scheidet jeden Tag ein Kandidat aus bis Ende der Woche der Sieger gekürt wird.

Es ist wirklich eine schöne Sendung, um sich neue kreative Ideen fürs Kochen zu holen. Nebenbei erfährt man von dem zur Seite stehenden Koch so einige Tipps und Tricks. Wobei es auch lustig ist, wenn dieser wiederum von den Kandidaten was lernen kann. Schaut’s euch mal an!