Basketball-Torte

Am Wochenende stand mal wieder ein Basketballspiel unserer Mannschaft an. Und da wir Basketballmädels gerne naschen bzw. nach dem Spiel Energie auftanken wollen, freuen sich meine Mitspielerinnen immer, wenn ich was Gebackenes mitbringe. Und da ich mal wieder etwas passendes zur Sportart machen wollte, habe ich mich an einen halben Basketball gewagt.

Ich habe eh schon vor längerer Zeit mal eine halbkugelige Backform von meiner Familie geschenkt bekommen. Die war bislang unbenutzt und konnte somit eingeweiht werden 😊

Für den Basketball habe ich wieder meinen Lieblingsschokoteig genommen. Dazwischen habe ich eine Mascarpone-Creme und eine Mandarinen-Schicht. Für die Basketballoberfläche habe ich Kokosnuss orange eingefärbt und die Linien mit Fondant ausgelegt.

Das ganze Rezept folgt nun hier. mehr…

Marzipanzopf

Bei uns in der Familie wird sehr gern Hefezopf gegessen. Und Hefe gelingt mir immer, wenn ich keine Trockenhefe verwenden muss 😊 Mit Trockenhefe habe ich immer Pech … ich weiß auch nicht wieso.
Da wir eigentlich immer Nusszopf essen, wollte ich heute mal einen anderen Hefezopf ausprobieren. Mohnzopf hatte ich in der Vergangenheit auch schonmal ausprobiert. Und deshalb habe ich mich für einen Marzipanhefezopf entschieden. Diesen Hefezopf hatte ich auch noch auf meiner „unbedingt ausprobieren“-Pinnwand auf Pinterest.

Das Rezept ist von Tim Mälzer. Entweder klickt ihr hier oder lest einfach weiter. mehr…

Süßkartoffel Pancakes

Heute gibt es mal kein Kuchen zum Kaffee, sondern Pancakes. Ich habe zwar noch nie Pancakes gemacht, aber einfach nur so „normale“ Pancakes machen, wollte ich nicht. Es darf schon was Besonderes sein. Ich wusste, ein nicht so „normales“ Pancake-Rezept habe ich in einem meiner Kochbücher, nämlich Süßkartoffel Pancakes mit Heidelbeeren. Und da es diese Woche Süßkartoffeln im Angebot gab, ergab so das eine das andere.

Wer das Rezept haben möchte, kann gerne im Kochbuch von Frank Rosin „Essen wie bei mir zu Hause“ schauen oder hier einfach weiterlesen … mehr…

Orangenlikör

Neben den zwei Aufstrichen habe ich auch einen kleinen herzerwärmenden Gruß verschenkt 😉 … einen Orangenlikör. Der Likör besteht ebenfalls aus nur wenigen Zutaten und ist recht fix zubereitet. Mindestens zwei Tage zum Durchziehen müssen beachtet werden.

Und auch hier folgt nun das Rezept … mehr…

Cashewmus

Neben der Spekulatiuscreme habe ich meinen Freunden noch ein selbstgemachtes Cashewmus in die Weihnachtstüte gepackt. Dies kann ebenfalls als Brotaufstrich oder als Müsli- bzw. Dessertbeimischung verwendet werden.

Auch diese Geschenkidee habe ich aus der Zeitschrift Sweet Dreams. Mit nur zwei Zutaten ist diese Geschenkidee auch ganz einfach zuzubereiten.

Und hier ist das Rezept … mehr…

Spekulatiuscreme

Weihnachten steht vor der Tür und da verschenke ich meinen Freunden am liebsten eine kleine Leckerei aus der Küche. Am besten natürlich auch was zu Weihnachten passt.
Diesmal habe ich drei verschiedene Kleinigkeiten ausprobiert. Zum einen habe ich eine Spekulatiuscreme hergestellt und dekorativ in Weck-Gläser gefüllt.

Das Rezept stammt wie häufig aus meiner Lieblingszeitschrift Sweet Dreams. Und lautet wie folgt … mehr…

Donauwelle

Donauwelle, oder auch Schneewittchenkuchen genannt, ist ein Klassiker unter den Blechkuchen. In der Kindheit hat meine Mutter diesen Kuchen sehr oft gebacken. Und da meine Kindheit schon „etwas“ länger her ist 😉, habe ich diesen Kuchen schon eine ewige Zeit nicht mehr gegessen. Das Rezept von meiner Mutter habe ich natürlich aufgeschrieben. Und hier ist es …

mehr…

Apfel-Frischkäse-Terrine

Diesmal viel es mir leicht, was ich als nächstes „Backen“ soll. Ich habe nämlich einen Korb voll Äpfel von Freunden bekommen. Und da in der aktuellen Sweet Dreams 05/18 jede Menge Apfelrezepte zu finden sind, habe ich mir hier einfach eine tolle, neue Rezeptidee rausgesucht: Die Apfel-Frischkäse-Terrine.

Am besten bereitet man die Terrine schon am Vortag zu, damit sie richtig durchkühlen und fest werden kann. Und hier kommt das Rezept…

mehr…

Pfefferminz-Mango-Torte mit weißer Schokolade

Und schon wieder eine Kräuter-Torte … Nachdem ich letzte Woche eine Torte mit Erdbeer und Basilikum gebacken hatte, packte mich mein Ehrgeiz und ich wollte eine eigene Torte kreieren. Und da mir die Kombination aus Kräutern und Frucht so gut gefallen hat, habe ich Pfefferminze (von meinem Balkon) und Mango kombiniert.

Da ich sehr zufrieden mit dem Experiment bin, möchte ich gern mein Rezept mit euch teilen.

Los geht’s…